Archive | August 2015

[Wettbewerb] Augustus Cantus

Oscar Rios, seines Zeichens Geschäftsführer von Golden Goblin Press, und die cthuloide Website Shoggoth.net haben sich nach fast einem Jahr wieder einmal zusammen getan, um den Fans des Cthulhu Invictus-Settings etwas Gutes zu tun. Bereits zur Neueröffnung von Shoggoth.net im Herbst 2014 – passend zur Kickstarter-Kampagne von De horrore cosmico – unterstützte Rios das Magazin mit dem exklusiven, in und um Alexandria herum spielenden, zweiteiligen Szenario The Run Away [Teil 1 / Teil 2]. Bereits seit dem 4. August läuft nun die zweite Kooperation: der Autoren-Wettbewerb Augustus Cantus. Wer schon immer einmal etwas Kreatives für die lovecraftschen Abenteuer in der Antike besteuern wollte, hat nun die Gelegenheit dazu. Gesucht werden die besten Ideen für Kulte im Alten Rom. Bis zum 15. Oktober ist Zeit, Entwürfe einzureichen bzw. den besten aus den Einsendungen auszuwählen. Einen ersten Wettbewerbsbeitrag gibt es auch schon: The Tenders of the Stone sind eine dunkle Gemeinschaft aus der Provinz Hispania. Wer meint, mindestens eine gleichwertige, oder sogar eine bessere Idee zu haben, sollte diese baldmöglichst an das Team von Shoggoth.net schicken. Zu gewinnen gibt es (Mängel-)Print-Fassungen der Abenteuer-Sammlung De horrore cosmico, des Kurzgeschichten-Bandes Tales of Cthulhu Invictus sowie anscheinend auch ein paar zu viel produzierte Münz-Repliken aus dem Kickstarter. Bene eveniat!

Advertisements

Ripples from Carcosa

Bereits der letzte Artikel dieses Blogs befasste sich mit Material für das Invictus-Setting, das für die neue, bereits siebte Edition des Call of Cthulhu-Regelwerks geschrieben wurde. Doch Cthulhu Through the Ages (CTtA) ist nicht das einzige Produkt, mit dem Chaosium versucht, die Brücke zwischen den verschiedenen Ausgaben dieses Rollenspiels zu schlagen. Auch die im letzten Jahr veröffentlichte Neuauflage des ursprünglich 2005 erschienenen Monographen Ripples from Carcosa (RfC) bringt bereits Regeln für die 7th Edition mit. Anders als CTtA legt sich Oscar Rios‘ Sammelband zu Hastur, Carcosa und dem König in Gelb allerdings nicht ausschließlich auf die neue Regelvariante fest, sondern bringt eine vierseitige Konvertierungshilfe mit, um die alten Szenarien auch weiterhin mit den bisherigen Regeln spielen zu können – und das ist nicht unwichtig, denn zu diesen alten Abenteuern gehört u.a. auch Adventus Regis, ein Invictus-Szenario, das sowohl einzeln, als auch als Eröffnung einer dreiteiligen Kampagne quer durch alle Zeiten gespielt werden kann. Damit dürfte dieses Szenario aktuell das einzige für das Invictus-Setting sein, für das offizielle, direkt miteinander vergleichbare Regeln der sechsten als auch siebten Edition vorliegen. Schon deshalb ist ein genaueres Hinsehen angebracht. Darüber hinaus stellt sich zudem die Frage, was dieses kurze Abenteuer dem geneigten Spielleiter und etwaigen Spielrunden zu bieten hat.

Weiterlesen …